Aufgaben
© Shutterstock
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

Aufgaben der

Kontaktstelle Automatisierte Mobilität

Neben den Tätigkeiten rund um die Beratung von interessierten Unternehmen, die Behandlung von Testanträgen und die Ausstellung von Testbescheinigungen, hat die Kontaktstelle für Automatisierte Mobilität noch zahlreiche weitere Aufgaben in der Kommunikation und im Wissenstransfer zum Thema automatisierter Mobilität.

  • Die Kontaktstelle stellt eine zentrale, organisatorische und koordinierende Rolle der laufenden nationalen Projekte dar (Leitprojekte, Testumgebungen und mehr). Dadurch wird gewährleistet, dass der Wissensaustausch zwischen den mitwirkenden Akteuren aufrecht bleibt.
  • Dialog mit verschiedenen Institutionen, Interessensvertretungen und Gebietskörperschaften zu den Chancen und Auswirkungen automatisierter Mobilität (z.B. Städtedialog sowie BürgerInnen-Dialog) Dieser Austausch stellt eine weitere wichtige Grundlage für die nächsten Schritte dar, denn auch die ethischen Gesichtspunkte spielen in der Entwicklung eine zentrale Rolle.
  • Unterstützung von internationalen Kooperationen (z.B. trilaterale Kooperation AT-HU-SI) mit Schwerpunkt auf Harmonisierung der Rahmenbedingungen und von Prozesse um grenzüberschreitendes Testen zu ermöglichen
  • Erhebung des Testbedarfs, der über die derzeit rechtlich zulässigen Anwendungsfälle hinausgeht, um in weiterer Folge zu analysieren, welche zusätzlichen Anwendungsfälle gewünscht werden und umsetzbar sind
  • Internationaler Austausch über die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen sowie über die Forschungslandschaft und Fördermöglichkeiten in anderen Ländern (innerhalb und außerhalb Europas), um erfolgreiche Ansätze und Lösungen kennenzulernen und hinsichtlich ihrer Anwendbarkeit für Österreich zu analysieren
  • Teilnahme an internationalen Forschungsprojekten, um bei der rasanten Entwicklung der automatisierten Mobilität auf dem aktuellen Stand zu bleiben, aber auch, um diese Entwicklung aus österreichischer Sicht in die richtige Richtung zu lenken
  • Zusätzlich zu den oben genannten Aktivitäten hat die Kontaktstelle auch die Aufgabe, die Aktivitäten zur automatisierten Mobilität in Österreich in einem Monitoringbericht festzuhalten.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.