Projekte
© Huger / AustriaTech
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

DATA4PT

Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Einführung der europäischen ÖPNV-Datenstandards Transmodel, NeTEx und SIRI für die Bereitstellung unionsweiter multimodaler Reiseinformationsdienste entwickeln 

Die Hauptziele des DATA4PT-Projektes bestehen aus technischen und organisatorischen Aktivitäten zur Weiterentwicklung und Einführung der europäischen ÖPNV-Datenstandards Transmodel, NeTEx und SIRI für die Bereitstellung unionsweiter multimodaler Reiseinformationsdienste die für das TEN-V-Netz einschließlich städtischer Knotenpunkte gelten, entsprechend der Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2017/1926. Die technischen und organisatorischen Maßnahmen, welche die Umsetzung der Standards fördern, sollen am Ende eine EU-weite, multimodale Reiseinformation ermöglichen.

Die spezifischen Ziele des Projektes sind:

  1. Unterstützung der technischen Entwicklung von Transmodel, NeTEx und SIRI, um die Anforderungen multimodaler Reiseinformationsdienstleister zu erfüllen.
  2. Entwicklung von Datenvalidierungstools und Testplattformen
  3. Durchführung der erforderlichen Aktualisierungen für alle Standards
  4. Unterstützung bei der Entwicklung von nationalen Profilen (NeTEx und SIRI)
  5. Erleichterung der operationellen Nutzung der Transmodel-, NeTEx- und SIRI-Standards durch die Einbindung ÖPNV-Betreiber und ÖPNV-Behörden
  6. Training –und Schulungsaktivitäten, sowie Austausch von „Best-Practices“
  7. Entwicklung der Transmodel-, NeTEx- und SIRI-Endbenutzergemeinschaft durch Verbreitungsmaßnahmen
  8. Aufbau eines langfristig nachhaltigen Governance- und Geschäftsmodells

Da in Österreich derzeit keine operative Umsetzung der Standards NeTEx und SIRI geplant ist, liegt der Schwerpunkt und das Ziel der Österreichischen Beteiligung derzeit darin, die Anforderungen bei der Entwicklung eines Validierungstools mitzugestalten und zwar vorrangig aus der Sicht der benannten IVS-Stelle. Validierungstools sollten die Funktion beinhalten, Compliance-Tests in Bezug auf Minimumprofile durchzuführen.

AustriaTech ist inhaltlich in der Rolle des Nationalen Zugangspunktes (NAP) und der IVS-Stelle im Projekt vertreten. Es ist es wichtig Know-How in der Rolle als benannte Stelle im Rahmen der IVS-Richtlinie 2010/40/EU zu vertiefen, um im Bereich NeTEx und SIRI auch in der Lage sein zu können, entsprechende Self-Declarations zu überprüfen. Darüber hinaus wird durch die Mitarbeit in den Standardisierungsgremien das nötige Know-How geschaffen, um hier die nationalen Stakeholder optimal unterstützen zu können und die Anforderungen der nationalen Bereitsteller mobilitätsrelevanter Information können wiederum in die Gremien und Arbeitsgruppen des DATA4PT Projekts eingebracht werden. 

Data4PT ist ein Projekt im Rahmen von CONNECTING EUROPE FACILITY (CEF) und der Generaldirektion für Mobilität und Verkehr (DG MOVE). Das Projekt startete am 02. Jänner 2020 und läuft bis 31. Dezember 2023.

Insgesamt sind 11 Partner aus 10 Ländern (Belgien, Österreich, Kroatien, Tschechische Republik, Dänemark, Frankreich, Italien, Portugal, Slowenien und Schweden) in dem Projekt beteiligt:

 

Vernetzten Sie sich jetzt!

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.