News
© Huger / AustriaTech
AustriaTech AustriaTech auf Facebook AustriaTech auf Twitter AustriaTech auf LinkedIn AustriaTech auf Xing AustriaTech auf YouTube

Innovation in der Mobilität

17.06.2019

AustriaTech unterstützt Innovationsprozesse, die sich mit aktuellen und zukünftigen Herausforderungen im Mobilitätssystem beschäftigen. Diese erfordern neue Herangehensweisen, Lösungen und Systemveränderungen.

Veränderung ist ein kennzeichnendes Charakteristikum unserer Zeit und damit einher gehen große Herausforderungen. Um diese zu bewältigen und eine positive Zukunft zu gestalten, sind innovative Ideen gefragt. Innovationen sind erfolgreich ins menschliche Zusammenleben eingeführte neue Technologien oder Methoden. Im Mobilitätsbereich, aber auch in allen anderen Bereichen, ermöglichen neue Technologien – auch aus verwandten Branchen wie der Informations- und Kommunikationstechnik – solche Neuerungen. Da Innovationen meritorische Güter sind (die Nachfrage danach ist geringer als das gesellschaftlich gewünschte Ausmaß), gibt es viele staatliche Bemühungen, Innovationen zu fördern. Im klassischen Sinne handelt es sich dabei um monetäre Förderungen in Forschung und Technologie. AustriaTech hingegen fördert auf andere Art und Weise, um diese Entwicklungen zu unterstützen.

Innovationen ermöglichen

Die ExpertInnen der AustriaTech greifen punktuell an vielen Stellen in den Innovationsprozess ein. Anschauliche Beispiele solcher Eingriffe in den Innovationsprozess sind das Projekt SPICE, das sich mit innovativen Beschaffungsstrategien beschäftigt, das Aktionspaket Automatisierte Mobilität, die C-Roads Plattform oder Reallabore wie die Urbanen Mobilitätslabore. Die Aktivitäten, die wir dabei setzen, lassen sich als eine Art Kreislauf verstehen. Die Basis aller Aktivitäten bildet fortlaufendes Monitoring unterschiedlichster Instrumente und Methoden. Auf dieser Grundlage werden neue Instrumente und Methoden zur Forschungs- und Innovationsförderung entwickelt. Durch die Erarbeitung möglicher Szenarien können Handlungsempfehlungen gegeben werden. Für die Durchführung von Pilotanwendungen werden wiederum spezifische Monitoring- und Evaluationstools erarbeitet.

 

Infografik mit diversen bunten Pfeilen, die einen Kreis bilden, zur Innovationsfindung

 

Zusätzlich beraten unsere ExpertInnen und sind Schnittstelle zwischen Politik, Wirtschaft und Verwaltung: Zur erfolgreichen Umsetzung von Innovationen müssen die Interessen unterschiedlicher Stakeholder aufgegriffen, aber auch genaue Abfolgen bei Genehmigungen oder Absprachen von Bund, Ländern und Gemeinden eingehalten werden.

Weltmarktführer Europa

Der Stellenwert von Innovationen ist in den letzten Jahrzehnten stark gestiegen. Rund 80% des Wirtschaftswachstums geht aus Innovationsprozessen hervor; Marktsättigungseffekte und veränderte Lebensweisen, wie der Fokus auf Nachhaltigkeit, fordern neue Produkte und Lösungen. Dazu kommt, dass am Markt ein starkes Exzellenz-Prinzip gilt. Die erste oder die beste Idee wird gekauft und schon hat die zweitbeste keine Chance mehr sich am Markt zu positionieren, da Ideen beliebig und „kostenfrei“ multiplizierbar sind: bedeutet „the winner takes it all“. Daher entstehen in Segmenten Marktführerschaften, so ist Europa aktuell Weltmarktführer in (automobilen) Mobilitätstechnologien. Jedoch finden große Umwälzungen in Produktion, Funktionalität, Infrastruktur und vielen weiteren Bereichen statt. So ist es keine Selbstverständlichkeit an der Spitze zu bleiben. Deswegen und um ein zukunftsfähiges, sicheres und effizientes Mobilitätssystem für alle BürgerInnen zu gewährleisten, unterstützt AustriaTech Innovationsprozesse und hilft neue Wege zu beschreiten.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren, wie wir Cookies verwenden und wie Sie diese verwalten können.