Startseite > News > Vernetzte Mobilität, vernetzte Akteure

Vernetzte Mobilität, vernetzte Akteure

© Robert Nemes

Die Unterstützung von vernetzten und integrierten Mobilitätsangebote gehört zu den Kernaufgaben von AustriaTech. In zahlreichen Projekten und Initiativen widmen sich unsere MitarbeiterInnen dabei vor allem der europäisch harmonisierten Verbreitung von Connectivity und C-ITS.

 

Die Vernetzung von VerkehrsteilnehmerInnen, Fahrzeugen und Infrastruktur bringt viele Vorteile mit sich. Gesteigerte Effizienz, Nachhaltigkeit und Sicherheit sind entscheidende Vorteile, die sich durch Connectivity und C-ITS auf das Verkehrssystem auswirken. In mehreren Projekten und Initiativen unterstützt AustriaTech diese Entwicklung: Beispielsweise im ITS Korridor Projekt CROCODILE, der europäischen C-Roads Plattform oder mit dem Interreg Projekt Linking Danube. Sie alle zielen darauf ab, Vernetzung in einem gesamteuropäischen Kontext zu fördern.

 

Dafür ist es entscheidend, dass sich technische Innovationen und Entwicklungen harmonisiert in allen Mitgliedsländern verbreiten. AustriaTech steht deshalb im ständigen Austausch mit zahlreichen Akteuren, Projektpartnern und Betreibern. Im vergangenen Monat wurde unter anderem auf der Ungarischen Transport Konferenz, dem ITS Forum in den Niederlanden und in einem Technischen Workshop in Rumänien der Austausch fortgeführt.

 

Themen waren dabei die Bereitstellung statischer Verkehrsdaten im Projekt CROCODILE. Fünf Staaten (AT, CZ, HR, HU, SL) verständigten sich beispielsweise darauf ein Pilotprojekt zum grenzüberschreitenden Austausch von statischen Daten aufzusetzen. Mittels Virtual Reality Demonstrationen stellte AustriaTech zudem anschaulich dar, wie Echtzeit-Benachrichtigungen den Fahrer vor drohenden Gefahren auf der Autobahn warnen können.

 

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr über C-ITS und Connectivity. Mit unserem Newsletter sind Sie immer informiert!

 

© Robert Nemes / AustriaTech

  • © Robert Nemes
  • ©  AustriaTech
DE | EN
A A A