Startseite > News > Was C-ITS und Lebensqualität gemeinsam haben

Was C-ITS und Lebensqualität gemeinsam haben

© AustriaTech

Mobilität ist ein entscheidender Faktor, um die eigene Lebensqualität zu verbessern und bietet Potenzial den gesamtgesellschaftlichen Lebensstandard zu erhöhen. AustriaTech fasst diesen Gedanken unter dem Motto „Mobility for Life“ zusammen und beschäftigt sich mit den Mobilitätsrezepten der Zukunft. Dass auch C-ITS, also kooperative Systeme, zur Qualitätssteigerung beitragen können, wird durch die aktuellen Entwicklungen von C-ITS in Europa deutlich.


Ein internationales Cross-Testing via C-Roads Plattform konnte im vergangenen Sommer erfolgreich durchgeführt werden. Dass sich Fahrzeuge und Infrastruktur auch grenzüberschreitend „verstehen“ und die gleiche „C-ITS Sprache sprechen“ konnte somit sichergestellt werden. Für den End-User könnten nach der europaweiten Aufrüstung der Straßeninfrastruktur ab 2019 erste C-ITS Dienste verfügbar und alltäglich werden. AustriaTech beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema C-ITS, koordiniert die C-Roads Plattform und kann somit zu einem effizienteren und verlässlicherem Verkehrsbetrieb beitragen und einen höheren Mobilitätsstandard fördern.

 

Um technologische Themen rund um Mobilität, digitale Infrastruktur und intelligente Verkehrssysteme ab sofort in übersichtlicher Weise darzulegen, startet AustriaTech mit der Info-Sheet-Reihe „kurz erklärt“. Die erste Ausgabe von „kurz erklärt“ beschäftigt sich mit den grundlegenden Inhalten von C-ITS und fasst die wichtigsten Fakten zu den technischen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie zu ersten C-ITS Pilotprojekten zusammen.

 

Die aktuelle Presseaussendung und die „kurz erklärt“ Broschüre können Sie hier abrufen:

  • © AustriaTech
  • © ASFINAG. Internationale Partner der C-Roads Plattform testen erfolgreich in Österreich
DE | EN
A A A