keyvisualkeyvisualkeyvisual
Startseite > News > Aktuelles > Erste Europäische Konferenz zum Thema "Connected and Automated Driving"

Erste Europäische Konferenz zum Thema "Connected and Automated Driving"

©European Union, 2017

In Brüssel fand von 3. – 4. April 2017 die 1st European Conference on Connected and Automated Driving statt. Unter dem Motto “Connected and Automated Driving – Together, shaping the future” wurde die Konferenz von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit den geförderten Projekten CARTRE und SCOUT organisiert.

 

Am zweiten Programmtag war Martin Böhm von AustriaTech als Speaker geladen und stellte im Themenblock „Cooperative ITS deployment towards connected and automated driving“ die C-Roads Plattform vor. Neben ihm sprachen ihn diesem Programmpunkt noch:

  1. Claire Depré, Head of Unit, DG Mobility and Transport (MOVE), European Commission
  2. Dr. Teodor Buburuzan, Leading Communication Engineer, Volkswagen AG
  3. Joël Valmain, Adviser for European and International Affairs, Ministry of Interior, France

Details zu diesem Themenblock und sämtliche Unterlagen der Vortragenden finden Sie hier.

 

Programm-Schwerpunkte und geladene Gäste

Die Schwerpunkte der Konferenz lagen vor allem auf folgenden Bereichen:

  • Transport Policy Issues
  • Technological Challenges
  • Legal and Regulatory Frame
  • Digital Transformation

 

Geladen waren vor allem VertreterInnen aus der Automobil- und Telekommunikationsbranche, internationale Stakeholder aus den Bereichen Straße und Transportwesen, Operatoren öffentlichen Verkehrs, Research Zentren, Universitäten und RepräsentantInnen aus der Europäischen Kommission und den einzelnen Mitgliederstaaten.


Sämtliche Diskussionen, Vorträge und Präsentationen finden Sie auch hier zum Nachschauen via Webstream.

DE | EN
A A A