keyvisualkeyvisualkeyvisual
Startseite > News > Aktuelles > Elektromobilität in Österreich – die Highlights aus 2016

Elektromobilität in Österreich – die Highlights aus 2016

©AustriaTech

Mit der Erstellung dieses Berichtes unterstützt AustriaTech das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) bei verkehrsrelevanten Maßnahmen des Umsetzungsplans „Elektromobilität in und aus Österreich – Der gemeinsame Weg“ sowie des nationalen Strategierahmens „Saubere Energie im Verkehr“.

 

Elektromobilität Highlights 2016

 

Im Verlauf des vergangenen Jahres hat sich die Elektromobilität in Österreich sehr dynamisch entwickelt. Nicht zuletzt haben Steuererleichterungen der Steuerreform 2016 dazu beigetragen, dass Neuzulassungen und damit der gesamte Bestand an Elektrofahrzeugen stark angewachsen sind. Insgesamt 5.068 Elektrofahrzeuge wurden neu zugelassen. Damit hat sich die Anzahl im Bestand auf annähernd 12.000 Fahrzeuge erhöht und damit innerhalb eines Jahres fast verdoppelt.

 

Ausbau der Ladestationen

 

Neben der Fahrzeugentwicklung schritt im Jahr 2016 auch der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur zügig voran. NutzerInnen können nun auf ein Netz von insgesamt 2.356 Ladepunkten zurückgreifen (davon erlauben 346 Stationen schnelles Laden).

 

Mehr Details dazu, interessante Infografiken und sämtliche relevante bundesweite sowie internationale Initiativen und Plattformen der Elektromobilität finden Sie in dem neuen E-Mobilitäts-Folder:
Elektromobilität in Österreich 2016 – Highlights [DOWNLOAD]

DE | EN
A A A