Startseite > News > Offene Türen für EU-Projekte - "EUropa in Wien" 2018

Offene Türen für EU-Projekte - "EUropa in Wien" 2018

In Europa werden mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Struktur- und Investitionsfonds zahlreiche Projekte umgesetzt, die es ohne Hilfe der EU wahrscheinlich nicht gäbe, die aber der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt sind. Die Europäische Kommission hat daher die europaweite Aktion "Europa in meiner Region" initiiert. Das Ziel ist, Bürgerinnen und Bürgern in allen Mitgliedsländern EU-finanzierte Projekte und deren Wirkungen näherzubringen.

 

Grenzüberschreitende Reiseplanung (im Projekt „LinkingDanube“)

 


AustriaTech lädt alle Interessierte am 18. Mai 2018 von 9-12 Uhr zu einer interaktiven Diskussion zum Thema grenzüberschreitende Reiseinformationen ein. Anhand des Projekts „Linking Danube“ erläutern ExpertInnen wie ein Routenplaner genau funktioniert, und warum grenzüberschreitende Informationen eine besondere Herausforderung darstellen.

 

Reiseinfomationsdienste, wie Routenplaner informieren Reisende verkehrsträgerübergreifend über die optimale Verkehrsmittelwahl. Während es für regionale Gebiete bereits sehr gute Auskunftssysteme gibt, hinkt die grenzüberschreitende Information hinterher. Das Projekt „LinkingDanube“ greift dieses Problem auf, indem es die weitgehend isolierten Systeme über die Grenzen hinweg miteinander verknüpft. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung und Geschichte von Reiseplanungsservices und erhalten Sie Einblicke in zukünftige Lösungen und innovative Ansätze. Diskutieren Sie mit ExpertInnen der AustriaTech und der Verkehrsauskunft Österreich was Google von anachb.at unterscheidet und wie die verkehrsmittelübergreifende Information zusammengetragen wird.

Ihre Gesprächspartner sind:

Gastgeber:

  • Martin Russ (Geschäftsführer AustriaTech),

„Warum ist Reiseinformation ein Thema für AustriaTech?“

Vortragende:

„Wohin geht die Reise? Welche Rolle hat dabei die Stadt Wien?"


"Wie funktionieren Routenplaner in Österreich – die Verkehrsauskunft Österreich"


  • Martin Böhm (Abteilungsleiter AustriaTech GmbH),

„Wie funktionieren Routenplaner in Österreich?“


  • Bettina Neuhäuser (Projektleiterin „LinkingDanube“ AustriaTech),

„Vorstellung des Projektes Linking Danube“


„Linking Danube“ wird gefördert vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – INTERREG Danube Transnational 2014-2020.

 

Wer AustriaTech GmbH

Was Präsentation & Diskussion

Wann Freitag, 18. Mai - 9.00 bis 12.00 Uhr

Wo Raimundgasse 1/6, 1020 Wien

Anmeldung E-Mail: EUinWien@austriatech.at

 

Bitte geben Sie bei der Anmeldung die Teilnehmerzahl, den Namen und die Organisation an.

 

Voranmeldung bis Freitag  11. Mai  ist erforderlich aufgrund beschränkter Teilnehmerzahl.

 

Mehr Informationen zu Linking Danube:

WEB www.interreg-danube.eu/approved-projects/linking-danube

DE | EN
A A A